Förderkreis Kulturschatz Ludgeri

Mehr als 100.000 Euro für die Kirchengemeinde Förderkreis Kulturschatz Ludgeri plant Lehrpfad auf dem Alten Friedhof

Mehr als 100.000 Euro hat der Förderkreis „Kulturschatz Ludgeri“ der Kirchengemeinde bisher für Projekte in der Kirche und auf dem Alten Friedhof zur Verfügung gestellt. Vorsitzende Herma Heyken, die den Förderkreis im März 2013 gegründet hatte, sprach anlässlich der Mitgliederversammlung am 25. April 2022 denn auch von einer „Erfolgsgeschichte“.

Derzeit gibt es 54 Mitglieder, die mit ihrem Beitrag den Grundstock dafür legen, dass in der Ludgeri-Kirche und eben auch auf dem Alten Friedhof Dinge realisiert werden können, für die sonst kein Geld da ist.

In den ersten neun Jahren des Bestehens wurden die Restaurierung des Vierungsaltars, die Fliesen im Küstereiflur, die Glastür für das Sitzungszimmer, die Sanierung der Dachrinnen und der Fallrohre an der Kirche, der Anstrich der 13 Holzfenster und das Verputzen der großen Glasfenster im Hochchor und Querschiff sowie die Reinigung und Sanierung der 40 stehenden Grabsteine und Sanierung der Gruft auf dem Alten Friedhof finanziert. 40.000 Euro steuerte der Förderkreis bei, damit die maßgeschneiderte Beleuchtung in der Ludgerikirche realisiert werden konnte, die gerade eingeweiht wurde.

In der jüngsten Mitgliederversammlung im April 2022 gaben die Mitglieder insgesamt 21.500 Euro frei, u.a. für die Reparatur des Fallrohres an der Nordseite des Hochchores. Neu ist ein Projekt auf dem Alten Friedhof: Geplant ist ein ökologischer und historischer Lehrpfad mit Hilfe von QR-Codes – ausschließlich entlang der vorhandenen Wege. Heyken: „Wir brauchen nur wenige kleine Schilder und können die Informationen immer aktualisieren und nach und nach ergänzen!“

Besondere Führungen für geschlossene Gruppen

Der Förderkreis "Kulturschatz Ludgeri" bietet für geschlossene Gruppen (maximal 30 Personen) eine besondere Kirchenführung mit Besichtigung des Dachbodens und Begehung des Fürstenstuhls an, die Veranstaltung dauert etwa 90 Minuten; pro Person wird eine Spende von 10 Euro erbeten. Die Einnahmen kommen dem Förderkreis zugute. „Ein schöner Programmpunkt für Geburtstags- oder Weihnachtsfeiern“, so wirbt der Förderkreis für diese Veranstaltung. Ein Vorgeschmack auf die Führung bietet der Virtuelle Rundgang

Auskunft: Herma Heyken (0171/473 22 42). 

Vierungsaltar erstrahlt in neuer Pracht

Restaurierung wurde finanziert vom Förderkreis "Kulturschatz Ludgeri"

Der Vierungsaltar wurde 2015 aus Mitteln des Förderkreises "Kulturschatz Ludgeri" restauriert und erstrahlt in neuem Glanz.

Der Vorstand

Die Mitglieder des Förderkreises "Kulturschatz Ludgeri" haben im April 2022 die seit 2018 amtierende Vorsitzende Herma Heyken im Amt bestätigt, Stellvertreterin ist Ilona Eilts. Beisitzerinnen und Beisitzer: Reinhard Backer, Gustav Claashen, Reinhard Klaahsen, Barbara Klaassen, Angelika Ruge, Wolf-Dietmar Starke und Wolfgang Völz. Den Kirchenvorstand vertreten Pastor Martin Specht und Dietrich von Hardenberg.

Die Glastür für das Sitzungszimmer