Kirschstein

Die aktuellen Termine Gruppe Ulrike Kirschstein

Konfirmandengruppe 2016-2018:

14-tägig Unterricht immer dienstags von 17 bis 19 Uhr im Gemeindehaus Norddeicher Str. 159

Konfirmation: 28. April 2018 - 18 Uhr - Abendmahl- und Beichtgottesdienst
                          29. April 2018 - 10 Uhr - Konfirmation


Bildergalerie der jetzigen Konfirmanden und Konfirmandinnen

Projekt Besen bemalen mit Bewohnern des Christian-Reilhauses
Auktionator Johannes Wallow versteigert die bunten Besen (gesponsert von der Firma Popken) für einen guten Zweck
Wasser-Boote-Nass werden-und viel Spass beim 4. Wochenende in Rorichmoor
Ernsthaft dabei: alle gestalten ihren Gebetswürfel

DER ZWEITE TEIL DER KONFIZEIT HAT BEGONNEN: JEWEILS DIENSTAGS TREFFEN SICH DIE JUGENDLICHEN ...

... und sie sollen ein einiges lernen, z.B. wie feiern wir eine Andacht? Wie kann es gehen, dass wir unseren Glauben an Gott "feiern"...
Kerzen spielen immer eine Rolle bei der Andacht
ERINNERUNGEN AN FRÜHERE KONFIJAHRGÄNGE UND TEAMER...
Unsere Spassgang
Das Wochenende begann mit einer langen Busfahrt ins OKM-Heim, die mit Vorfreude geprägt war! Nach unserer Ankunft bezogen wir unsere Zimmer, nach Absprache mit Frau Kirschstein. Eine Neue ist zu uns gestoßen: Jaika F. Zum Abendessen gab es wieder eine große Auswahl, z.B. Hotdogs oder/und Brot. Am nächsten Tag erwarteten uns Arbeit und ein laaaaaaaaaanger Waldausflug: damit ist ein Chaosspiel rund um den See gemeint. Ziel ist dabei, alle Zahlen von 1-50 quer im Wald zu finden. Wir durften uns selber in Gruppen einteilen. Es wurde um die Zahlen gewürfelt. Nach diesem langen Aufenthalt im Wald waren alle erschöpft und freuten sich schon auf das Abendessen, das aus Pizza bestand. Am Sonntag fand nach dem Frühstück unser "Haus eigener" Gottesdienst statt. Es wurden viele neue Freundschaften geschlossen, da wir uns nun auch besser kennen gelernt hatten. Wir freuen uns schon auf die Übernachtung im JuCa 5./6.2. und auf die nächste Fahrt im Sommer. (Anna-M. und Jaika)
Die Mitte für die Andacht gestalten macht echt Spaß!
Bitte, dürfen wir weiterquatschen? Das tut so gut!
Schlussrunde: Wann sind endlich alle Zimmer okay und wir können anfangen???
Chaosspiel - zwei Stunden Rennen um den See und suchen...

Konfi-Tagebuch: 2. Wochenende Uplengen 3.-5.Dezember 2010 Thema: Jesus Christus

Unser 1. Auswärtskonfirmanden Wochenende (geschrieben von Anna - Maria J.)
Wir haben auch viel gearbeitet...
Wir waren froh, dass wir trotz Schneefall im OKM-Heim heile angekommen sind! Wir holten als erstes alle Materialien aus dem Bus und brachten sie in die große Eingangshalle. Dann versammelten wir uns alle in einem großen Gemeinschaftsraum und besprachen die wichtigsten Sachen z.B. Zimmeraufteilung. Um 18.00 Uhr gab es Abendbrot; es gab verschiedene Sachen wie Hotdogs und verschiedene Brotsorten mit vielen verschiedenen Aufschnitten. Am ganzen Wochenende gab es Tee und Kakao, zwischendurch Eistee. Das Grund genug den Kiosk aufzumachen und Sprite, Fanta usw. und andere Süßigkeiten zu verkaufen. Langweilig wurde es nie: entweder gab es ausgedachte Spiele von den Teamern oder in der Freizeit wurde draußen Fußball gespielt und mit Schneebällen geworfen; wenn man dort keine Lust zu hatte, gab es im Keller einen Tischkicker und eine Tischtennisplatte. Draußen wartete eine große Wiese mit Fußballtoren, ein großer Spielplatz und ein großer Hof zum Herumrennen und Austoben. Spätestens um 24.00 Uhr war Bettruhe, was bei uns aufgedrehten Konfis nicht eingehalten wurde und Frau Kirschstein war bis 1.00 Uhr beschättigt, uns zur Ruhe zu bringen. Am nächsten Tag hieß es um 8.00 Uhr Aufstehen und der Tischdienst kümmerte sich um das Geschirr. Auch beim Essen wurde es mit lustigen Sprüchen nicht langweilig. Außerdem verschlechterte die selbst gemachte Pizza die gute Laune nicht. Am Nachmittag haben wir Gruppen gebildet, eine Gruppe hat Heilig Abend vorbereitet. Außerdem wurde ein Bibelkuchen gebacken. Es gab Ausflüge in den nahe gelegenen Wald und man konnte Weihnachtssterne basteln. Am Sonntag morgen gab es einen Gottesdienst im eigenen Heim. Leider ging auch was zu Bruch, aber darüber schweigen wir lieber...

KONFI - TAGEBUCH

21.August 2010 - der zweite Tag
 

Unser erstes Wochenende vom 20.-22.August 2010 in Norden umfasste das Thema Kirche.

Als Konfirmanden haben wir viel Spaß  und lernen viel über das Leben als Christ.

Unsere Teamer begleiten uns durch unsere Konfirmandenzeit und helfen uns beim Lernen. Gestern (20.August) haben wir eine afrikanische Papier Perle hergestellt in der wir einen Bibelvers unserer Wahl geschrieben haben. Die Perle soll uns als Hand- bzw. als Halskette durch unsere Konfizeit begleiten.

Am Abend haben wir eine Andacht in der Kirche gefeiert; es war wahnsinnig schön. Die Dunkelheit in der Kirche, die von Kerzenlicht durchbrochen wird und dazu beruhigende Musik vom Ghettoplaster erfüllte einen mit einer beruhigenden und nachdenklichen Stimmung.

Am 21. August haben unsere Teamer und unsere Pastorin Kirschstein mit uns eine Kirchenführung gemacht, das war wirklich sehr interessant und vor allem sehr hoch, da wir auch den Dachboden und den Glockenturm besichtigt haben. Wir habe eine sehr gute Führung durch alle Bereiche der Kirche bekommen von dem Küster Herrn Luitjens und Frau Leuze.

Heute abend gehen wir wieder in die Kirche und feiern gemeinsam unser erstes Abendmahl.

Wir freuen uns sehr auf dieses besondere Erlebnis.

Rund ums Jugendcafé startet die neue Konfigruppe: insgesamt 32 und 11 Teamer und Teamerinnen
"Was sagen Sie zur Kirche?" Eine Umfrage und die Ergebnisse, die notiert werden
"Du bist wertvoll" - die Konfiperle entsteht
Das Essen ist bestens - sogar Kakao gibts!
Wir gehören auch dazu
Kickern kann zur Leidenschaft werden
Wir tragen unsere Ergebnisse vor
Ein super Baum, um den wir uns da versammeln: Wir nennen ihn den christlichen Kirchenbaum...