Frieden für Israel - eine Entdeckungsreise

Nachricht 19. Juni 2019

23.03.-03.04.2020 Israel/Palästina und Jordanien

 

Reisen dieser Art sind schnell ausgebucht. Menschen werden angezogen von den historischen Stätten des Christentums, vom Leben dreier monotheistischer Religionen nebeneinander. Sie werden angezogen von den Düften und der aufgrund der verschiedenen Kulturen äußerst vielfältigen und schmackhaften Küche. Sie werden angezogen von einem Gebiet, in dem Wüste neben Grün existiert, und das Tote Meer zum Baden bzw. im Wasser Liegen einlädt.

Diese Reise setzt neben dem Besuch bekannter, touristisch attraktiver Stätten wie Bethlehem, Jerusalem oder Petra, einen zusätzlichen und besonderen Schwerpunkt:

Begegnungen mit Menschen und Einrichtungen, die sich für ein friedvolles Leben von Menschen in Israel und Palästina sowie Jordanien einsetzen.  Vorgesehen sind z.B. Gespräche in Neve Shalom – Wahat al-Salam, der “Oase des Friedens”. Dort leben arabische und israelische Familien zusammen. Oder der Besuch des Rehabilitationszentrum Lifegate “Tor zum Leben”, das sich besonders für junge Menschen mit Einschränkungen im Westjordanland einsetzt. Auch stehen Einblick in den Alltag zweier Schulen auf dem Programm: das renommierte, evangelische Schulzentrum Talitha Kumi im palästinensischen Autonomiegebiet und die Theodor-Schnellerschule in Amman, in der christliche und muslimische Kinder gemeinsam unterrichtet werden. Daneben sind viele weitere Begegnungen u.a. mit beduinischen Frauen oder palästinensischen Christen und Christinnen geplant.

Veranstalter der Reise sind die ev.-luth. Ludgeri-Kirchengemeinde Norden sowie die ev.-luth. Kirchengemeinden Filsum und Potshausen. Pastorin Ulrike Kirschstein, Norden und Pastorin Dagrun Petershans, Filsum-Potshausen, werden die Reise leiten.

 

Herzliche Einladung nähere Informationen  einzuholen: Pn ULrike Kirschstein Tel. 1897677

ANMELDESCHLUSS 1.OKTOBER

 

Reiseverlauf

(Änderungen vorbehalten):

Montag, 23.03.2020

1. Tag: Flug mit Turkish Airlines ab Bremen vie Istanbul nach Tel Aviv (11:45 - 16:55 Uhr/18:15 - 19:15 Uhr). Übernachtung in der Frieden- soase Neve Shalom.

Dienstag, 24.03.2020

2. Tag: Neve Shalom - Wahat al-Salam ist eine 1972 gegründete Dorfkooperative, in der jüdische und palästinenische Bürger Israels mitein- ander leben. Führung durch das Dorf, Gespräch mit Bewohnern. Besuch des Beduinendorfes Lakiya nahe Beersheba. Gespräch mit beduinischen Frauen inkl. Mittagessen. Fahrt nach Bethlehem/Beit Jala. Übernach- tung  in Lifegate Garden für 3 Nächte.

Mittwoch, 25.03.2020

3. Tag: Vormittags Besuch im Rehabilitatsionszentrum LIFE- GATE “Tor zum Leben”und zur Geburtskirche in Bethlehem. Fahrt nach Jerusalem mit Ölberg, Kirche Dominus Flevit, Garten Gethsemane, Kirche aller Nationen. Nachmittags Zeit für Begegnungen, z. B.:

„Friends of Roots“, eine lokale palästinensisch-israelische Initiative bei Bethlehem - ehemals radikale Siedler und ehemals radikale Palästinenser. (https:// www.friendsofroots.net/)   o d e r

„Women Wage Peace“ - WWP - Frauen wagen Frieden - (jüdisch-säkular, jüdisch-religiös, arabisch-israelisch, arabisch palästinensisch), die sich ernsthaft für ein endgültiges Friedensabkommen zwischen Israel und Palästina einsetzten, ungeachtet von Religion, kulturellem Hintergrund oder politischer Einstellung. (http://womenwagepeace.org.il).

Donnerstag, 26.03.2020

4. Tag: Besuch des evangelischen Schulzentrums Talitha Kumi in Beit Jala, welches palästinensischen Mädchen und Jungen in einem konfliktgeladenen Umfeld einen sicheren Ort bietet, an dem sie sich zu selbst- bewussten Persönlichkeiten entwickeln können. Altstadt Jerusalem, Via Dolorosa, Grabeskirche, Zeit zur freien Verfügung, Bummel durch den Bazar o d e r  Besuch der Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem.

Freitag, 27.03.2020

5. Tag: Besuch bei Daoud Nasser - Tent of Nation, der im Nahost-Konflikt ungewöhnliche Wege geht. Statt sich der Gewaltspirale zu beugen, verfolgt der ev.- luth. Christ ein anderes Ziel: „Wir weigern uns, Feinde zu sein.“ Fahrt in den Norden nach Galiläa und Besuch der Stätten am See Gene- zareth: Berg der Seligpreisungen, Ort der Brotvermehrung nach Tabgha, Kapernaum. Bootsfahrt, Petrusfischessen (inkl.). Übertnachtung in Nazareth.

Samstag, 28.03.2020

6. Tag: Fahrt zur Grenze Sheike Huseein. Ausreiseformalitäten. Einreise in das haschimitische Königreich Jordanien. Falls zeitlich noch möglich - Besuch von Jerash, Weiterfahrt an das Tote Meer. 3 Übernach- tungen im Hotel Ramada Resort (oder Hotel Grand East).

Sonntag, 29.03.2020

7. Tag: Tag zur freien Verfügung am Toten Meer.

Montag, 30.03.2020

8. Tag: Ausflug nach Amman. Besuch der Theodor-Schneller- schule mit Besichtigung der Schule und der Werkstätten. Stadtrundfahrt Amman mit König-Abdullah-Moschee und Zitadellenhügel. Möglichkeit zu einem Besuch im Gemeindezentrum der deutschsprachigen evang. Gemeinde Amman.

Dienstag, 31.03.2020

9. Tag: Besuch der Taufstelle Betanien, Berg Nebo, Madaba und entlang der alten Königsstraße durch das Wadi Mujib, dem „Grand Canyon Jordaniens“, zur Nabatäerhauptstadt Petra. Übernachtung im Petra Old Village Guesthouse.

Mittwoch, 01.04.2020

10. Tag: Petra, Nabatäerhauptstadt und eines der Neuen Weltwunder. Fahrt ins Wadi Rum, der roten Wüste und dem Wüstental der Beduinen, eine der faszinierendsten Wüstenlandschaften, die es gibt. Übernachtung mitten in der Wüste im Rahayeb Camp www.rahayebdc.com (in komfortablen Zelten - Einzel und Doppelbelegung möglich - jedes Zelt mit WC/Dusche) .

Donnerstag, 02.04.2020

11. Tag: Fahrt mit Jeeps durch das Wüstental. Besuch bei Beduinen. Weiter nach Aqaba, die Stadt am Roten Meer. Zimmerbezug für 1

Nacht im Hotel La Costa. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung zum Erholen und Baden. Abendessen ausserhalb, Gang über den Bazar, Transfer zum Flughafen Aqaba und Rückflug via Istanbul nach Bremen (01:40 - 04:15 Uhr / 08:25 - 10:40 Uhr).

Freitag, 03.04.2020

12. Tag: Ankunft am Flughafen Bremen

Leistungen: Flug, Flughafen-, Flugsicherheits- und Passagiergebühren; Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landesüblichen Mittelklassehotels oder Gästehäusern; Halbpension (Frühstück und Abendes- sen), Petrusfischessen am 5. Tag, Abschiedsessen ausserhalb des Hotels am

11. Tag; deutschsprachige, fachkundige Reiseleitung in Israel und Jordanien; Transfers und Eintrittsgelder lt. Programm; Rundreise in modernen, klimatisier- ten Bussen; Pferde in Petra; Jeeps im Wadi Rum; Visa- und Grenzgebühren; ökologische Luftfahrtsteuer.

Nicht enthalten: Trinkgelder, Getränke, Spenden/Honorare bei Begeg- nungen, Versicherung, Erhöhung der Kerosinzuschläge der Fluggesellschaf- ten nach Angebotserstellung sowie persönliche Ausgaben.

Der VERANSTALTER dieser Reise ist Ökumene-Reisen Schortens. Alle Kundenzahlungen sind durch den R+V (Tel.: 0611 533-5859) gemäß § 651 r des BGB abgesichert.